Technologie

Mikro-Wasserstrahlschneiden: Durch einen Mikro-Wasserstrahl werden Metalle bis auf 0,3 mm präzise zugeschnitten. Das Verfahren wird auch in der Zahnmedizin eingesetzt da es aktuell kein präziseres Schneideverfahren gibt.

NC – Numeric control: Bezeichnet das Managment System welches durch elektronische Parametereingabe im den Metallbereich verwendet wird. Es zeichnet sich aus durch einen sehr präzisen Zuschnitt der Metalle.

HSC – High Speed Cutting: Der Begriff Hochgeschwindigkeitszerspanung (HGZ) bezeichnet in der Metallverarbeitung mit CNC-Fräsmaschinen ein Zerspanungsverfahren, bei dem die Schnittgeschwindigkeit durch extrem hohe Werkzeugdrehzahlen sowie die Vorschubgeschwindigkeiten die um ein Vielfaches höher sind. Die sich daraus ergebene Spandicke ist jedoch wesentlich geringer als bei normalen Zerspanungen.

RPD – Rapid Product Development: Schnelle Produkt Entwicklung. Unternehmen müssen in immer kürzeren Zeitintervallen immer bessere Produkte entwickeln.

MST – Mikro Systemtechnik: ist ein Teilbereich der Mikrotechnik und beschäftigt sich mit der Entwicklung und Herstellung von Mikrosystemen. Dabei werden beispielsweise mikromechanische oder mikrooptische Bauelemente mit mikroelektronischen Schaltungen in einem komplexen System kombiniert und integriert.

PKM – Parallelkinematik: Roboter basieren auf einer Kinematik, bei der die Greiferplattform von drei bis sechs parallel angeordnete Linearachsen oder Gelenkarmen geführt wird, die in einer festen Basis gelagert sind. Parallelkinematik-Roboter kommen zum Einsatz  wenn einfachere Bewegungsabläufe mit hoher Wiederholgenauigkeit und hoher Geschwindigkeit in einem begrenzten Arbeitsraum gefordert sind.

5-Achs-Simultanfräsen: Es werden mit 5 Achsen gefräßt, die die Herstellung einerseits komplexere Teile, die z.B. mit Querbohrungen und Hinterschnitte ermöglichen. Es können Bearbeitungsabläufe erheblich abgekürzt werden, stabilere Werkzeuge verwendet und bessere Oberflächenqualitäten erzielt werden.

CAD/CAM – Computer-Aided Manufacturing: Bezeichnet die Verwendung einer von der CNC-Maschine unabhängigen Software zur Erstellung des NC-Codes. Im Unterschied zur Erstellung des NC-Codes in der Werkstatt, wird mit dem CAM-System das NC-Programm bereits in der Arbeitsvorbereitung erstellt. CAM ist ein wesentlicher der computerintegrierten Produktion CIM (Computer-Integrated Manufacturing).

Kafferäuber : das ist ein test